Gelungenes Hoffest in der Domäne Groschwitz am 10.09.2017

Sep 14 2017

Vielen Dank an unsere mehreren tausend Gäste, unter Ihnen die Freunde von Groschwitz, unsere Landverpächter, Arbeiter und Partner der Agrargenossenschaft Königsee, die uns am Sonntag, dem 10. September einen Besuch abgestattet haben.
Als prominente Gäste konnten unter anderem die Thüringer Milchkönigin Maria Umann aus Triebes, die Fürstin Anna Luise von Schwarzburg, alias Ingrid Hanschke, das Mitglied das Landtages Herr Herbert Wirkner ebenso Vertreter des Thüringer Bauernverbandes begrüßt werden.
Für Speis und Trank war bestens gesorgt, das Beste was Thüringen zu bieten hat. Es gab nicht nur Brätel und Bratwurst, das Angebot reichte von Thüringer Klößen mit Rouladen, Wildschwein am Spieß, Rotwild aus der Pfanne, Brot mit selbst hergestellter Butter, Griebenfett mit sauren Gurken, Ungarischer Gulasch aus der Gulaschkanone, Kuchen von den Feuerwehrfrauen aus Lichstedt und vieles mehr. Ausreichend Getränke, von Bier bis selbstgebrannten Spirituosen der Destillerie Lindner, ebenso heimischer Apfelsaft wurden ausgeschenkt.
Erleben konnte man viele regionale Produkte, Kunst, Handwerk und mehr.
Nicht zu vergessen, es gab zünftige Livemusik von der Kranichfelder Frühschoppen-Combo und Unterhaltungsmusik mit DJ Jörg.
Historische Geräte konnten bestaunt werden, wie zum Beispiel eine Dreschmaschine Baujahr 1890 bis hin zum modernen Mähdrescher von 2017.
Auch für unsere kleinen Gäste gab es viel zu erleben, unter anderem Pony-Kutschfahrten, Hüpfburgen aus Heu und Stroh, basteln, Tiere streicheln, Traktorfahren, Kinderschminken und nicht zu vergessen der Märchenerzählerin lauschen.
Tiere aus dem Wildgatter, Milchleistungskühe, Kälber bis hin zum Kleintier konnten besichtigt werden.
Ein weiterer Höhepunkt ist das Wissen-Quiz über unseren Betrieb und die Landwirtschaft. Verlost wurden 21 attraktive Gewinne durch die beiden Glücksfeen, die Milchkönigin Maria und Fürstin Anna Luise.
Noch zu erwähnen sei, dass für müde Gäste, als „touristisches Highlight“, ein Schäferwagen zum Schläfer-Stündchen bereit stand.
Einen ganz besonderen Dank an Alle, die zu diesem gelungenem Fest beigetragen haben. Eine große Rolle spielte aber auch wieder einmal der schöne sonnige Herbstsonntag.

















 
Um Kommentare zu hinterlassen, logge dich bitte ein.